#1 Tieferlegungssatz von Jasper 14.02.2008 21:20

Hallo zusammen,

ich war heute in der Werkstatt, weil ich davon ausging, dass die Buchsen der HA fällig wären (Fahrverhalten schwammig).

Laut Werkstatt sind die Buchsen aber noch top in Schuß. Auf der anschließenden Probefahrt meinte der Mechaniker, dass sich das Fahrwerk schon ein bißchen (aber auch nur ein bißchen!) schwammig anfühlt. Wir haben zum Vergleich dann eine Probefahrt mit seinem 945er gemacht. Und jetzt kommt für mich der Hammer:

Sein 9er mit 200 tkm hat sich mit original Fahrwerk (Niveaumaten, Buchsen etc. sind noch die ersten!) besser angefühlt als meiner mit zwar 290 tkm, aber gerade einmal 2 Jahre altem Volvo Tieferlegungssatz! Und intakten Buchsen (siehe oben). Wie bitte kann das denn nun sein?

Also bei einem 35 tkm jungen Sportfahrwerk erwarte ich schon einen Unterschied gegen ein 200 tkm altes Originalfahrwerk zu spüren! Und zwar nicht wie hier, dass sich das alte Originalfahrwerk auch noch besser anfühlt!

Was ist denn da los?
#2 Re: Tieferlegungssatz von rennelch 14.02.2008 21:34

jasper,welchen kit hast du eingebaut?nur die federn oder den
lowering kit mit federn und dämpfern?
mein lowering kit (federn und dämpfer ohne nivos)ist jetzt rund
9 jahre drin .fahrverhalten immer noch einwandfrei.welche reifen ? reifendruck?
grüsse uli
#3 Re: Tieferlegungssatz von Ingo.FT 14.02.2008 21:34

avatar
Tausch' die Buchsen, denen sieht man nicht immer an wie weich und wabbelig sie sind. Ist auch ein Verteil der PU-Buchsen, die sind sehr lange resistent falls mal Öl ran kommt, man hat auch nicht die Versprödung wie bei Gummi. Und Alterung ist kein wirkliches Thema.

Hast Du einen Heckstabilisator drin und dicken Frontstabilisator? Bzw. er ja und Du nicht? Macht in Sachen Wankbewegungen SEHR VIEL aus.
#4 Re: Tieferlegungssatz von MadDog 14.02.2008 22:17

Das stimmt.. die Stabis sind enorm wichtig für ein gutes Fahrverhalten !

/edit

Achja... gibs bei www.ipdusa.com
#5 Re: Tieferlegungssatz von Ingo.FT 14.02.2008 23:03

avatar
Würde ich aber W&G ordern, der Versandpreis und Aufwand ist doch schon recht hoch um so ein großes Paket über den großen Teich zu schippern. Lohnt sich nur wenn IPD mal wieder Sonderkonditionen oder "sale" anbietet.
Auch die PU-Buchsen sind bei W&G unwesentlich teurer, dafür lohnt der Aufwand mit IPD kaum. Macht nur Sinn bei Sammelbestellung.
#6 Re: Tieferlegungssatz von Jasper 15.02.2008 09:31

Ich habe den original Volvo Lowering Kit mit Tieferlegungsniveaumaten. Damit ist der Satz auch so, wie Volvo ihn abgestimmt hat - d.h. sicher nicht schwammiger wie beim Serienfahrwerk. Reifengröße ist 195/xx R15. Aber die Größe hatte der Werkstattwagen auch drauf.

Heckstabilisator ist drin (gab's auch Modelle ohne?!), die größeren Stabis waren bei meinem Modelljahr ('95) sowieso Serie. Die Strebe zwischen den vorderen QL-Aufnahmen habe ich auch eingebaut.

Kurz gesagt: Im Werkstattwagen können keine besseren Teile verbaut sein als in meinem. Trotzdem fährt sich meiner nicht besser, sondern eher noch schlechter!!

Der Mechaniker meinte noch, die Hinterachsfedern würden ihm sehr dünn vorkommen. Ich habe nachgemessen: Durchmesser ist 10 mm. Ist damals vielleicht bei der Bestellung des Lowering Kits etwas schief gelaufen?

PU-Buchsen will ich nicht einbauen. Ich will das Problem an meinem Auto finden, und nicht noch ein neues Teil nachrüsten. Und die jetzigen Buchsen sehen übrigens nicht nur gut aus, sondern wurden auch mit der Brechstange für i.O. befunden.

Tja, und watt nu? Falsche Federn hinten drin? Kann ich die irgendwie überprüfen oder liegt der Mechaniker falsch und die Dicke sagt sowieso nix über deren Kennlinie aus? Aber wo ist dann das Problem?!
#7 Re: Tieferlegungssatz von Jasper 17.02.2008 06:52

Kommt schon Leute, jetzt nicht nachlassen

Was mir noch eingefallen ist: Kann es daran liegen, dass das Fahrwerk falsch eingestellt ist? Spur, Sturz, Vor-/ Nachlauf?

Was sagt ihr zu der Sache mit den "dünnen" Federn?

Jasper
#8 Re: Tieferlegungssatz von rennelch 17.02.2008 09:37

hallo jasper ,wenn ich mal zeit habe ,kann ich mal nachmessen .
es dürfte jedoch ein unterschied sein ,weil ich den satz OHNE nivos drin habe .da sind die federn immer härter.
achseinstellung macht natürlcih auch was aus .speziell beim geradeauslauf.deshalb nicht nur spur einstellen ,sondern auch den sturz vorne auf 0 bzw 10 minuten negativ bringen.macht einiges aus .
wie es geht,steht im oldie A-Z unter achseinstellungen .
grüsse uli
#9 Re: Tieferlegungssatz von aimypost 19.02.2008 09:55

Lowering Kit ist nicht gleich Lowering Kit.

Hast Du ein Kit für "Fahrzeugausrüstung schwer" oder "leicht" verbaut? (schwer=Klima+Automatik oder Klima+Turbo bzw. Kombination von beiden)
Welche Farbmarkierungen haben Deine Federn vorne und hinten?
Fährst Du einen 940er oder 945er?

Und noch was (Stand 03.2006): von Volvo gibt es für schwere Fahrzeugausrüstung für Kombis nur die grün markierten Federn, diese sind aber von der leichten Limo.
Frage also: welche Federn (Farbe) hat der Bekannte hinten?
In allen Fällen ist die Dicke und die Windungsanzahl gleich, hilft also nicht weiter.

Kannst Du noch die Plakette mit der Stoßdämpferkennzeichnung lesen? Für Kombi lautet diese bpsw. 9140562

Alles weitere kannst Du hier nachlesen:
http://b230fk.de/downloads/favorite/Teilegutachten_Sportfahrwerk_neu.pdf
#10 Re: Tieferlegungssatz von rennsemmel 19.02.2008 10:09

Jasper hat nen schweren 945 ..... turbo + klima

soweit ich es bei mir gesehen habe fahre ich hinten grün-grün mit nivos im orig. Loweringkit.
bei mir senkt er sich auch seit 2 Jahren nicht ab, sieht immernoch so aus als würde er das normale Fahrwerk haben. aber er nickt nimmer und geht kaum noch runter bei Belastung.

mach mal die 195/15 weg, das macht auch ziemlich viel aus. das sind ja Asphaltschneider.

Martin
#11 Re: Tieferlegungssatz von aimypost 19.02.2008 10:15

ACH JAAA,

guter Hinweis!! Hab` ich glatt vergessen.
Der Wechsel von meinen Galaxy (205er) auf die 15" (195er) Winterschlappen würde ich genauso beschreiben wollen:
Von gut straff nach schwammig.
#12 Re: Tieferlegungssatz von rennelch 19.02.2008 14:08

an der grösse der bereifung dürfte es nicht liegen .
mein fahrverhalten ist mit 195-65-15 vredestein winter ziemlich gleich mit den sommer 205-55-16 conti sport contact..reifendruck zu niedrig?
ich fahre vorne 2,3 und hinten 2,5 ,da selten beladen .
ne achsvermessung mit sturzeinstellung wäre jedoch nicht schlecht.
kann ne menge ausmachen .speziell am geradeauslauf.
grüsse uli
#13 Re: Tieferlegungssatz von Ingo.FT 19.02.2008 18:30

avatar
Also das kann ich nicht unterschreiben. Ich habe damals den Wechsel auf 205/55x16" von zuvor 195/65x15" deutlich gespürt! Der Wagen fährt viel präziser, und das liegt nicht am Luftdruck.
Ich hatte das gleiche Ergebnis beim 765 und beim 744, der Wagen wirkt viel handlicher, man lenkt und es passiert quasi sofort etwas, ohne die vorherige "Gedenksekunde" der serienmäßigen Bereifung. Ein damaliger Bekannter klagte bei seinem Saab 9000 2.0T ebenfalls über dieses verzögerte Umsetzen der Lenkbefehlen, ebenfalls serienmäßige 15"-Bereifung, jedoch nochmal knapp 200kg leichter als mein 960. Ein 740 in Buchhalterausstattung läuft mit der Serienbereifung ganz gut, auch der Kantenabrieb hält sich dabei in ertragbaren Grenzen. Aber vollausgestattete, schwere 9er knicken diese hohe Reifenflanke in Kurven einfach um.
Besonders dieses Abradieren der Reifenkanten bei häufigen und zügigen Kurvenfahrten ist mit 205/55x16" nahezu verschwunden. Noch ein bisschen am Sturz herum getüftelt, Dämpfer richtig eingestellt, etwas weichere Federn genommen, Fahrwerksbuchsen erneuert und Achsvermessung gemacht. Ich kann seither mit meinem Reifenverschleiß und der Direktheit der Lenkung leben. Zwar wünsche ich mir insgesamt eine Lenkradumdrehung weniger von Anschlag zu Anschlag ... aber wer weiß ... irgendwann läuft mir noch was Passendes in die Finger
#14 Re: Tieferlegungssatz von Jasper 21.02.2008 10:19

Hurra!! Der Fehler ist endlich gefunden! Die vorderen (!) Stoßdämpfer hatten Spiel in der Patrone. Leute, mir fällt ein Stein vom Herzen. Jetzt fährt sich mein Volvo wieder astrein

Meine Federn haben übrigens eine grüne Markierung. Und der Wechsel von Winterreifen (15") auf Sommerreifen (17") fällt bei mir sehr deutlich aus. Trotzdem war das Problem auch mit Sommerreifen merklich vorhanden.

Ich hätte nie gedacht, dass die Vorderachse die Ursache sein könnte. Zum Glück ist jetzt alles wieder in Ordnung!

Danke für Eure Tipps!
Jasper
#15 Re: Tieferlegungssatz von Ingo.FT 21.02.2008 16:52

avatar
Hast Du das dann nicht gehört? Bei mir hatte sich die Verschlussmutter auch mal gelöst, zweimal um genau zu sein. Klang etwas lauter als ein defektes Traggelenk. Und weil die absolut in Ordnung waren, bin ich bei der Suche nach dem Klappergeräusch fast verrückt geworden. Habe den halben Motorraum untersucht und auch dort alles nachgezogen, Auspuff, Unterboden usw. Vorallem WEIL ich die Mutter vom Dämpfer erst kürzlich nachgezogen hatte, schloss ich die diesmal aus. Das Augenmerk ging dann in Richtung Domlager, die waren zwar auch recht neu (SKF, kamen mit den Dämpfern neu rein), aber wie so oft können ja auch Neuteile mal defekt sein.
Kurz danach auf der Autobahn fing er dann wild an zu schaukeln und zu schlagen bei jeder Fahrbahnunebenheit. Auf dem Platz angekommen brauchte ich dann auch nicht lange suchen, die große Rohrzange lag zum Glück im Bodenfach im Kofferraum. Wageheber genommen, Mutter angeknallt wie ein Wahnsinniger, seitdem ist Ruhe! Dürfte inzwischen festgerostet sein...
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz