Seite 17 von 30
#241 Re: Turbo-Projekt von aimypost 04.07.2008 20:11

jaja, die kack Untersetzung vom FK ist echt ein Leid.

Mit ein bischen Tuning läuft das Feeling irgendwie aus dem Ruder, genau wie von Dir beschrieben, Ingo; ist ja im originalen Zustand schon grenzwertig und nur gut, wenn man dauernd mit dem Hänger unterwegs ist; in Kombination mit dem frühen max. Drehmoment des FK DIE Zugmaschine von Volvo (also von den Hecktrieblern).

So aufgeblasen wie unsere Karren sind, ist die 3.31 ideal und hilft auch nocht Sprit sparen.
#242 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 04.07.2008 21:21

avatar
Ob das im Verbrauch so viel ausmacht ist die große Frage. Meine Verbräuche wurden und werden ja immer angezweifelt, obwohl ich den Tacho schon auf ca. 1-2% Voreilung zurück gedreht habe, und damit wirklich nur noch Abweichungen bzw. Toleranzen im Hundertstelbereich habe, was den Verbrauch angeht. Zum Vergleich, bei den üblichen 7-8% Tachovoreilung musst Du diese 7-8% Mehrmenge an gemessenen Kilometern von der Fahrstrecke pro Tankfüllung abziehen, und das sind dann eben nicht 500km sondern reale 465km pro beispielsweise getankte 50l - also keine errechneten 10l Verbrauch sondern tatsächliche 10.75l (und das ist dann schon etwas anderes als 7-8% Voreilung die immer heruntergespielt werden). Wobei, auf meiner momentanen täglichen Route über Nebenstraßen und Feldwege habe ich meinen bisherigen Rekord geknackt: 12.5l! Pro Strecke 20km. Geht auch ziemlich auf die Reifen, aber macht Spaß zu fahren . Wie manche Leute 15l und mehr beim FT hin bekommen ist mir also ein Rätsel...
Minimalverbrauch war einmal Schweizer Autobahn komplett durch ins Tessin und zurück: 9.3l (über den Berg, nicht durch die Röhre). Die Drehzahlen sind also nicht alles, bei Tempo 120 (echte) dreht meiner ca. 3200-3300rpm. Langstreckenverbräuche unter 9.5l sind auch mit dem lang übersetzten Modell bei vernünftiger Fahrweise (kein Verkehrshindernis!!!) kaum möglich.
Ich hatte mal für eine Zeit leihweise einen 745 B230F mit 3.31er-Achse, der kam auf 9.1l bei Autobahn-Überlandfahrt. Sonst runde 9.5-10l Drittelmix. Aber andere B230Fs die 3.54 übersetzt sind, sind auch nicht durstiger...
#243 Re: Turbo-Projekt von Nico740 04.07.2008 22:18

Ok, also werde ich zusehen, das ich morgen ordentlich einkaufe :-)....
Es wird sich bei dem M90 dann wohl um das M90L2 handeln, dass ist zwar laut dem Link von Stoni's-Seite nicht die idealste, aber die Ammis haben eh einen etwas merkwürdigen Geschmack.... Ich werde dann auch versuchen die Vorderen Bremssättel zu bekommen, die sind ja beim 9er auch größer als beim 7er...
Hatt denn schon mal wer von Euch was davon gehört, dass sich die Starrachse bei einem Auffahrunfall hinten verzogen hat?? Ich meine die ist ja schon rech robust.. Gäb es sonst noch eine Idee, was das kleine Loch im Deckel versachen hätte können?? Evtl. ist die reserverradwanne dort angeschlagen oder so??

Gruß Nico
#244 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 05.07.2008 11:04

avatar
Die Achse ist robust, wenn sie keinen direkten Schlag abbekommen hat, dann ist sie auch noch intakt. Der Gehäusedeckel ist aus Alu, und Du weißt ja wie leicht sowas verbiegt und dann auch gleich bricht. Deckel gibt's aber genügende am Markt, ab 1989 alles die gleichen im 7/9er.
Oder schweißen lassen, und dann gleich auch noch einige Kühlrippen mit anschweißen. So ein Versuchsprojekt wollte ich auch schon länger mal vom örtlichen Schlosser machen lassen...
#245 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 02:17

Soo ich hab heute ne Menge eingekauft:

1x B230FK inkl. Turbo Bj. 98 136TKM gelaufen
1x M90L2 auch 136TKM gelaufen
1x Antriebswelle fürs M90
1x Hinterachse inkl. Bremssättel aus selbigem Auto (vermutlich inkl Diff-Sperre)
2x Federbeine vorne komplett inkl. Bremssättel
1x Steuergerät LH2.4 aus selbigem Auto
1x Steuergerät EZK-116 aus selbigem Auto

Ratet doch mal was ich bezahlt habe....
Und nur zu meine Fragen:
Auf dern Federn vorne sind blaue Markierungen zu sehen auf 2 Windungen, wofür sind die?? Dann steht auf den Bremssätteln nix mehr von "Bendix" oder so, sondern "Lucas". Die Sättel werden ja vermutlich eine gaaaanze Menge mehr Bremswirkung haben alse die oir. vom Turbo oder?? Kann ich die denn an der Ori-Bremse betreiben?? Gleiches gilt übrigens auch für die HA, die Sättel sehen aus wie die von dem V70 I meiner Eltern und nicht mehr nach den alten "ATE"...
Für das M90 fehlt mir leider noch die Schaltkulisse wie auf dem Link am Ende zu sehen ist und auch die Strebe mit der das Getriebe gehalten wird. Außerdem benötige ich noch eine Schwungscheibe vom M46 mit LH2.4....
Der Motor hat leider ein paar Tage draußen im gestanden und auch etwas Regen abbekommen, daher auch etwas Flugrost, gibts da einen Tipp wie ich denn gut "behandeln" kann?? Wollte nach Möglichkeit nicht den ganzen Motor zerlegen, obwohl wenn ich die Leistung und den Ladedruck anheben möchte (man bedenke es ist ein FK-Block) sollte ich evtl. doch vorsichtshalber die ZKD machen oder??
Naja, würd mich über Eure Anmerkungen/Einschätzungen und Ideen freuen sind ja wieder eine menge Fragen :-)....

Hier ganz unten auf der Seite sind die ersten neuen Bilder:

http://gallery.volvo-welt.de/v/Nico740GL/Turbo-Projekt/?g2_page=6
#246 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 06.07.2008 12:05

avatar
Wenn auf dem Typenschild der Achse unten unter den Strichcode "1041" steht, dann ist es eine mit Sperre. Meine kommt auch aus einem FK, ebenfalls Sperre serienmäßig.

Vermutlich stehst Du jetzt vor einem kleinen logistischen Problem, oder?!

Die blauen Markierungen sind zur Identifikation der Federn (Originalteile) nötig.

Die neuen Bremssättel haben keine bessere Bremswirkung. Die Bremswirkung wird übrigens nicht durch die Sättel alleine erzielt. Der Vorteil der neuen vorderen Sättel ist aber, es gibt nur einen Kolben, entweder er läuft, oder er läuft nicht, aber dass einer läuft und einer steht wie bei der Brendix-Bremse, und deshalb die Beläge schief greifen und sich alles verzieht, das passiert nicht mehr. Nur die Gleitbolzen müssen extrem gut und vorallem beide gleichmäßig gut laufen. Nur ein Wunder am Bremswirkung ist sie dann auch nicht. Mit Zimmermännern und grünen EBC-Belägen geht's dann aber.

ZKD machen? Naja, wenn Du Langeweile hast...
Könnte ich an meinem auch machen, aber angesichts der Tatsache, dass die ZKDs beim FT selten vor 300-350tkm mal austauschbedürftig sind (vorausgesetzt man fährt ihn nicht heiß wegen mangelhafter Kühlwirkung), spare ich mir die paar Stunden Arbeit doch lieber. Du willst ihn ja auch nur so lange fahren bis der neue Motor fertig ist.
Wollen wir nur mal hoffen, die Öffnungen zu den Zylindern waren mit öligen Lumpen verschlossen, denn sonst hast Du evtl. auch Flugrost an den Zylinderwänden. Was das heißt brauche ich wohl kaum weiter zu erwähnen. Äußerlicher Flugrost ist mit Stahlwolle und WD40 am schonendsten zu entfernen.
#247 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 15:41

Jau mit dem logistischem Problem hast in etwa recht :-)....
Naja, also die neuen Sättel vorn sind etwas größer als die alten... Und was meinst du zu denen an der HA??
Also, ich wollte diesen Motor jetzt einbauen und in ca. 1-2 Jahren nochmal rausnehem und dann komplett überarbeiten lassen, der andere Motor bleibt da erstmal nur stehen, ohne Kolbenbodenkühlung bringt der mir nix und nachrüsten ist mir zu teuer, der neue hat ja die Kolbenbodenkühlung also nehem ich den.. Ich Überlege halt nur wegen dem erhöhten Druck, erstrecht weil es ja ein FK ist die ZKD zu mache oder ist das auch dann Quatsch?? Übrigen ist der Turbo ohne Risse, genauso wie der Krümmer! Die Schrauben und Bolzen waren soooo leicht zu lösen, hab kaum Kraft gebraucht, die sehen aus wie neu!!
Naja, also lang hat der nich draußen gestanden und außerdem war ja noch der Schlauch am Ansaugtrakt.... Reicht das nicht??

Gruß Nico
#248 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 06.07.2008 16:39

avatar
Die Säüttel an der HA habe ich mir nicht wirklich angesehen, aber es müssten eigentlich Festsättel ATE sein. Es gab 36 und 38mm-Kolbendurchmesser, Standard ist später eher 38mm gewesen. Es gibt auch größere Kolben (also Sättel mit größeren Kolben), nur die Frage ist wann er damit anfängt hinten zu überbremsen.

Warum ist der höhere Druck ein Problem? Warum die Tatsache, dass es ein FK ist?

Schick mir mal ein Foto von der Rückseite der Krümmers, also die dem Motor zugewandte Seite. Dann zeige ich Dir die Risse...

Ich denke so wie er an den Öffnungen zugestopft und geklebt war müsste das ausreichen. Wenn beide Krümmer dran waren, ist das Ganze auch weniger problematisch.
#249 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 19:13

Naja,
ich denke mir, wenn eine Dichtung über 10 Jahre immer gleich belastet worden ist und man dann aufeinmal die Belastung erhöht (beim FK ist die Veränderung ja noch größer als beim FT), dass das evtl. nicht lange hält.... Wobei ich mit dem Wagen im Jahr vermutlich eh nur 2-3TKM fahren werden...
Fotos mache ich noch...
Die Öffnungen habe ich beim Abholen so zugeklebt, vorher waren die offen, aber ansonsten war der Motor komplett so wie auf den Bildern zu sehen also mit beiden Krümmern und Drosselklappe etc..... Ich schicke Dir die Bilder mal per Email, dann sieht man das besser als online wie der Motor beim abholen ausgesehen hat....

Gruß und danke Nico
#250 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 06.07.2008 19:22

avatar
Ja, ja, das sind die Stammtisch-Sprüche. "Wenn man einem alten Motor einen neuen Kopf spendiert, dann verrecken sofort die Pleuellager" ... gehört in die gleiche Kategorie!
Ich würde mir die Leute die sowas sagen genau ansehen. Und mir dann NIE WIEDER irgendwelche "Ratschläge" von so jemandem anhören. Ich kenne viele die so geredet haben, und reden ... ich habe mir deren Arbeitsweise angesehen, und seither ist mir klar, warum kein Motor an denen die ihre Finger hatten, nach einer "Reparatur" noch lange lebte.

Was die Kopfdichtung angeht: Wenn sie sifft, dann kannste sie ja immernoch tauschen. Ist doch in 4-5 Stunden am Samstagnachmittag bei schönem Wetter und einem kühlen Bierchen gemacht...
#251 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 19:49

Ok, dann werd ich mir das sparen, Bierchen ist immer gut :-).... Die Mail mit den Bildern ist unterwegs, mal schaun was Du dazu meinst... Ich bin mir übrigens nicht ganz sicher, aber irgendwie sieht es doch so aus, als hätte er im Bereich von der WaPu etwas Wasser verloren oder nicht??
Gruß Nico
#252 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 06.07.2008 20:09

avatar
WaPu könnte sein. Vorallem nach langer Standzeit (trocken, ohne Wasser im Kreislauf) siffen die Pumpen dann später gerne mal. Könnte mir beim neuen Motor also jetzt auch passieren. Aber ich warte mal ab, falls sie sifft, kann ich sie immernoch erneuern. Habe gerade andere Prioritäten...
#253 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 20:20

Aha, was denn fürn neuer Motor und was für Prios??
:-)

Gruß Nico
#254 Re: Turbo-Projekt von Ingo.FT 06.07.2008 20:27

avatar
Ich habe doch seit Monaten einen junggebliebenen FK rum stehen den ich endlich mal einbauen sollte. Der bekommt dann gleich die neue 440Nm-Kupplung und die 2T-Nocke von KG. Gefolgt von 3"-Flammrohr und Racekat.
#255 Re: Turbo-Projekt von Nico740 06.07.2008 20:37

Also genauso wie ich quasi..?? Verbaust Du denn auch das M90??
Gruß Nico
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz