Seite 3 von 4
#31 Re: M46 auf M90H Umbau von MadDog 11.07.2009 00:27

Also Hans,

Ich fasse zusammen ;)


1mm Läuffläche und 45° Winkel, da Nieten bei der DieselKupplung weiter aussen stehen.

Auflagefläche der Druckplatte nicht anrühren?
#32 Re: M46 auf M90H Umbau von HansW 11.07.2009 19:38

Hallo

RICHTIG --
Fahre diese kombination jetzt schon ueber 40tsd km ohne probleme.
#33 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 11.07.2009 23:26

avatar
Wo 45° Winkel ???
#34 Re: M46 auf M90H Umbau von HansW 12.07.2009 22:14

Andruckflaeche richtung innen, so dass die Nieten der mitnehmerscheibe nicht auf der Andruckflaeche aufliegen.
#35 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 12.07.2009 22:25

avatar
Wieviel muss da weg von der Andruckfläche? Und wie tief rein in's Material?
#36 Re[2]: M46 auf M90H Umbau von Florian 13.07.2009 16:19

Ingo-960SE>Zum Kupplungsproblem:
Ingo-960SE>Wenn Du eine 20V-Kupplung verwendest, dann brauchste Dich nicht wundern warum die rutscht! Meine orig. FT-Kupplung rutscht sogar wenn ich zwischen 3000 und 4000rpm Vollgas gebe, trotz abgedrehter Schwungscheibe, außen mehr als innen, also mit zusätzlich erhöhtem Druck auf die Mitnehmerscheibe. Wobei ich glaube das liegt an mieser Qualität, so wie ich das sehe ist meine Kupplung eine aufgearbeitete Version bei der einfach geschlampt wurde oder Billigteile Verwendung fanden (LUK). Ich denke mal die Federn in der Druckplatte haben mit der Zeit ihre Spannung verloren. Der Druckpunkt ist auch von anfänglich im unteren Viertel vom Pedalweg zu inzwischen oberes Viertel vom Pedalweg "hoch gekommen", das deutet doch sehr auf einen Spannungsverlust bei den Federn hin. Die Mitnehmerscheibe ist einwandfrei, das Problem tritt auch mit verschiedenen Mitnehmerscheiben auf. Auch ist beim Anfahren ein Gejaule feststellbar, das auf ungleichmäßigen Druck der Druckplatte schließen lässt - also noch ein Indiz für minderwertige Qualität. Die Schwungscheibe ist astrein glatt, scheidet also als Ursache aus, zumal bei der alten Schwungscheibe auch vom Anfang an das Gejaule und Ansatzweise bereits ein Rutschen bei Vollgas vorgekommen ist.

Ingo-960SE>Ich werde mir für den neuen Motor eine SAM-Druckplatte besorgen, hoffentlich sind Kupplungsprobleme damit dann endlich gegessen! Denn auch meine letzten beiden Kupplungen haben mit der Mehrleistung auf Dauer Probleme gehabt. Wahrscheinlich wirst Du auch nicht drum herum kommen so eine verstärkte Druckplatte zu holen. Und denk' mal drüber nach die Schwungscheibe außen um 1mm weiter abdrehen zu lassen, bringt auf jeden Fall etwas mehr Anpressdruck. Meine alten Kupplungen waren allesamt zum Ende hin nicht mehr fahrbar, ab 0.3 bar Ladedruck ging er sofort mit der Drehzahl in den Begrenzer. Meine jetzige Scheißkupplung hält immerhin noch 0.8 bar aus, obwohl sie seit längerer Zeit schon immer nur noch auf dem letzten Tacken kommt. Gut, das spart Beinarbeit - bei dem irrsinnigen Pedalweg im 7/9er keine schlechte Einrichtung

Habt Ihr hierbei auf die Oberflächenrauhigkeit der abgedrehten Fläche geachtet. Diese ist im Original geschliffen also Rz <6,3µm. Mit einer Drehoperation alleine ist es hier nicht getan. Bei Rz >25µm nimmt der Reibbeiwert erheblich ab.

Gruß Florian
#37 Re: M46 auf M90H Umbau von HansW 21.07.2009 22:27

Hallo Florian
mit 400 korn Schleifpapier nass abgezogen tuts.
Ingo:
So ca 1,5 mm-- kannste selber berechnen -- Ich habs nach Augenmass gemacht.



#38 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 22.07.2009 08:36

avatar
1,5mm weit ins Material rein abdrehen oder 1,5mm von innen aus gesehen von der Auflagefläche weg drehen?
#39 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 13.08.2009 19:11

avatar
Nachtrag:
Bei Verwendung der Mitnehmerscheibe vom D24TIC (mit M90) muss an der Schwungscheibe nichts verändert werden. Das Zentrumelement mit den Torsionsfedern ist absolut identisch zur Ausführung für das M46-Getriebe, bis auf die Verzahnung (Ausnahme Getriebeeingangswelle). Beide Scheiben haben auch gleich starke Beläge (9mm). Vergleichsfotos folgen...
#40 Re: M46 auf M90H Umbau von MadDog 08.09.2009 02:10

nene 9mm kann nicht sein... eigentlich 8.. und die m46 Scheibe 7
#41 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 08.09.2009 08:38

avatar
Also ich weiß ja nicht was und wo Du gekauft hast ...
Aber meine beiden M46-Scheiben (die normale und die mit den doppelten Federn) waren gleich stark. Und die vom D24/M90 hat ebenfalls die gleiche Stärke. Ich rücke den Scheiben am Abend nochmal mit dem genaueren Messschieber zu Leibe - kann gut sein, dass es 8mm waren bzw. ein Tippfehler...
#42 Re: M46 auf M90H Umbau von MadDog 08.09.2009 10:36

Kannste zu deinen messungen mal die Sachsnummer beischreiben?

Ich will diese Millimetergerüchte jetzt endlich mal aus der Welt haben ;)
#43 Re: M46 auf M90H Umbau von Ingo.FT 08.09.2009 18:56

avatar
Können wir uns auf knappe 8mm einigen? Das Foto was ich vor dem Einbau gemacht habe ist leider etwas verschwommen, die Skalierung erkennt man nicht wirklich exakt. Die Scheibe hat runde 7.6-7.8mm Belagstärke.
Aber wie schon gesagt, beide Scheiben haben exakt identische Belagstärke, Messschieber festgestellt und saß satt auf beiden Scheiben.


Links: Scheibe für M46 (hier auch mit doppelten Torsionsfedern - NICHT serienmäßig bei M46!)
Rechts: Scheibe für M90

Mitnehmerscheibe (mit doppelten Federn) vom B230FT/M46, SACHS-Teilenr. 1862295031, Typ 05T06.
Mitnehmerscheibe vom D24TIC/M90, SACHS Teilenr. 1862468031, Typ 5T2805.
#44 Re: M46 auf M90H Umbau von MadDog 09.09.2009 07:49

Siehste.. dann hab ich doch die Fucking 850GLT Kupplung.. manman...

Ich sach da ma nu nix zu ...
#45 Re: M46 auf M90H Umbau von Nico740 09.09.2009 07:49

Hallo,

ich weiß es past hier nicht ganz rein aber:

Sehe ich das jetzt richtig, dass die Nehmerscheide vom B230F dann beim B230FT nicht bzw. schlecht laufen wird??
Hatte bislang gedacht, dass nur die Druckplatte anders ist...

Gruß Nico
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz