#1 Lufi Kasten Bauformen von Ingo945 09.06.2009 16:11

Hallo,

da ich schon fleissig Bauteile für meinen Umbau von B230FB auf B230FT suche, suche ich einen Lufi-Kasten mit geradem Ausgang in Richtung Motorraum.

Schräg geht nicht, da hier ja der ABS Block im Weg steht.

Mein Fahrzeug ist ein 945 Md. 94.

Deshalb ein geschlossener Kasten damit das Fahrzeug leise bleibt.

Gab in irgendeiner Volvo Baureihe was passendes?

Gruß

Ingo
#2 Re: Lufi Kasten Bauformen von Ingo.FT 09.06.2009 20:25

avatar
Ich habe das Thema gleich mal in den richtigen Forenbereich verschoben...

Willst Du denn den Luftfilter vor das ABS-Aggregat setzen? Da ist verdammt wenig Platz...
Der Filterkasten vom 850 könnte evtl. passen, der ist nicht so tief. Ich würde mir mal einen billig vom Verwerter holen und probieren ob man das anpassen kann.
Oder ganz drauf verzichten und so einen "Filter in der Röhre" kaufen wie man sie z.B. bei Sandtler bekommt. Die haben dann ein eigenes zylinderförmiges Gehäuse und werden mit universellen Schläuchen (verschiedenster Arten und Winkel) angeschlossen. Sowas will ich bei Zeiten mal bei mir verbauen.
#3 Re: Lufi Kasten Bauformen von Ingo945 10.06.2009 09:58

Hallo Ingo,

aha, nach einem 850 habe ich noch nicht geschaut, nach 240 oder 300 schon, also mal wieder knapp vorbei :-)

Mittlerweile liegt auch schon eine passende Jetronic 2.4 für einen FT vor mir auf dem Tisch :-)

Da würde ich gerne mal reinschauen, habe aber Hemmungen das Teil zu öffnen, weil ich nicht weiß ob man unbedingt diese Belchklammern alle aufbiegen muß. Oder gehts auch anders.

Gruß Ingo
#4 Re: Lufi Kasten Bauformen von Joschi 10.06.2009 18:57

Bieg auf und schau rein, bei der Gelegenheit, wechsle gleich noch den Chip ;)
#5 Re: Lufi Kasten Bauformen von Ingo.FT 11.06.2009 20:19

avatar
Wobei der Einblick nicht viel Neues bringt - innerlich tut sich da nix bei Sauger- oder Turbo-LH. Es reicht übrigens nur die seitlichen Klammern um 90° aufzubiegen. Dann das Gehäuse aufklappen, dabei biegen sich die oberen Klammern um vielleicht 5-10° mit auf, dann das Gehäuse nach oben schieben bis die Klammern aushaken.
Chip ist sicher ratsam sobald BSR mal wieder Ausverkauf hat. Läuft doch sparsamer rein unter Teilllast. Und unter Volllast bist Du bezüglich Magerlauf auf der sicheren Seite, wobei man das dann auch (ab 0.7-0.8 bar) deutlich im Verbrauch spürt.

Übrigens, die EZK SOLLTEST Du auch noch tauschen. Denn die vom Sauger geht z.B. nicht weit genug zurück unter Last. Könnte sein, dass Du damit an heißen Tagen unter Volllast mit nur 95 Oktan Probleme bekommst bzw. öfter mal ein Beschleunigungsklingeln auftritt. Bei E85/LPG hätte ich sonst keine Bedenken, aber bei Super-Benzin ... könnte "eng" werden ...
#6 Re: Lufi Kasten Bauformen von HansW 13.06.2009 22:02

Hallo
thema Luftfilterkasten:
Das hat schon seine richtigkeit dass das ABS Geraet beim Turbo auf die andere Seite gewandert ist.
Das mag naemlich Hitze ueberhaupt nicht.

ERGO: Leitungen und Abs Geraet vom turbo verbauen.
#7 Re: Lufi Kasten Bauformen von Ingo.FT 13.06.2009 23:11

avatar
Was genau darin/davon mag denn die Hitze nicht?
Ich frage deshalb weil meins seit dem Umbau vor 7 Jahren immernoch dort sitzt und sich bislang nie beklagt hat...
#8 Re: Lufi Kasten Bauformen von HansW 14.06.2009 15:10

Hallo Ingo

So wie man mir das erklaet hat ist wohl Bremsfluessigkeit nicht allzu hitzebestaendig. die DOt 4 soll schon bei 180 grad Dampfblasen bilden --.
Naja, wenn,s dir noch nicht passiert ist dann wuensche ich dir dass es Dir nie passieren werde. Mir ist das mal beim Rechstlenker passiert, wo der Vorbesitzer das Waermeableitblech wegliess, -- naja war kein sehr schoenes Gefuehl,-- Tritt auf die Bremse und so gut wie keine Wirkung.
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz