#1 Steuerriemenwechsel B5234T von pd33 27.04.2013 19:30

Gibts bekannte Fallen oder wichtige Kniffe die man wissen muss? Wie immer die Frage ob Skandix-Material hier brauchbar ist oder original genutzt werden muss ;-)
Hab noch ein paar Kilometer, aber bereite mich schonmal drauf vor...

Danke, Bad Rick

#2 RE: Steuerriemenwechsel B5234T von Ingo.FT 01.05.2013 16:11

avatar

Für was denn Skandix-Material? Der orig. Teilekit ist nicht soviel teurer. Bei Skandix musst erstmal erfragen was von wem kommt. An der Stelle würde ich nur orig. Teile verbauen.
Wichtig ist der hydr. Spanner, denn musst Du gaaaaanz langsam zurück drücken bis Du den Stift zum Arretieren stecken kannst. Die ganzen übergesprungenen Riemen kurz nach dem Wechsel kommen daher, weil der Spanner nach der Aktion beleidigt war. Ich würde auch wenn Du jetzt schon den dritten Riemen montierst (d.h. um die 240tkm drauf hast) den Spanner erneuern - ewig halten die nicht.
WaPu erneuern wenn über 200tkm. Und natürlich alle Spann-/Umlenkrollen, aber die sind im Riemensatz incl.

Zahnriemenwechsel geht ohne Arretierwerkzeuge für die Nockenwellen, musst einfach die Stellung nochmal an-/nachzeichnen damit hinterher alles wieder stimmt.

Simmerringe zu erneuern würde ich mir überlegen, wobei dafür brauchst Du dann das Arretierwerkzeug und den Gegenhalter zur Bullyscheibe.

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz